Kantersieg zum Abschluss

Auch wenn es bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA um nichts mehr ging, Österreichs Damennationalteam zeigte gegen Lettland nochmals Charakter und gewann klar mit 8:0.

Absteiger Lettland versuchte im letzten Spiel der IIHF Weltmeisterschaft Division IA gegen die stärkste Offensive des Turniers erst gar nicht mitzuspielen, sondern igelte sich vor dem eigenen Tor regelrecht ein. So blieb auch in den ersten Minuten das Eis im österreichischen Verteidigungsdrittel komplett unbenützt.

Allerdings dauerte es auch bis Minute 16, ehe das rot-weiß-rote Team den lettischen Abwehrriegel erstmals knacken konnte. Am Ende stand ein klares 8:0 auf der Anzeigetafel, das höchste Ergebnis des gesamten Turniers.

Und das Team Austria, bei dem diesmal der komplette Kader zum Einsatz kam, durfte sich über das erste Shutout und den vierten Sieg freuen.

Am Sonntag folgt dann die Rückreise - um 12:05 landet das Team Austria in Wien Schwechat und kann dann eine zwar nicht allzu lange, aber wohlverdiente Frühjahrspause genießen, bevor Anfang Juni bereits wieder die Vorbereitung auf die kommende Saison startet.

Teamchef Pekka Hämäläinen: "Wir haben auch in einem Spiel, das keine Auswirkung auf unser Abschneiden mehr hatte, Respekt vor dem Gegner und dem Turnier gezeigt und eine gute Leistung gebracht. Das spricht für den Charakter in diesem Team, das sich heute verdient die Silbermedaille abholen wird!"