Großer Schritt Richtung Aufstieg

Die österreichische U18-Nationalmannschaft kam bei der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB am Mittwochabend dem Aufstieg einen großen Schritt näher. Gegen Gastgeber Slowenien sicherten die Österreicher mit einem 6:1 den ersten Platz ab.

Nach drei Spieltagen der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB in Maribor/Slowenien ist die österreichische U18-Nationalmannschaft das einzige Team ohne Punkteverlust und führt mit neun Zählern die Tabelle vor dem Gastgeber an.

Am Mittwochabend starteten die Österreicher sehr gut in dieses Spiel und gingen durch Lukas Haudum früh in Führung (8.). Florian Baltram sorgte für eine beruhigende 2:0-Pausenführung kurz vor der ersten Sirene (19.). Auch wenn Slowenien ab dem zweiten Drittel den Druck auf die Österreicher erhöhte, hielt die Mannschaft von Trainer Dieter Werfring diesem stand und verwertete die eigenen Möglichkeiten eiskalt.

"Im ersten Drittel haben wir viel Druck erzeugt und nach der Führung hat die gesamte Mannschaft hervorragend verteidigt", meinte Werfring. Christof Kromp, Torschütze vom Dienst, erhöhte in der 30. Minute auf 3:0 und brachte die Entscheidung in dieser Begegnung immer näher. Als dann auch noch Philipp Pöschmann zu Beginn des Schlussdrittels im Powerplay auf 4:0 stellte (42.), war diese Partie gelaufen.

Slowenien riskierte zwar noch einmal alles, kam sieben Minuten vor dem Ende auf 1:4 heran und nahm daraufhin zwei Mal den Torhüter vom Eis. Kromp (58.), mit seinem sechsten Turniertreffer, und Samuel Witting (60.) trafen zwei Mal ins leere slowenische Tor zum 6:1-Endstand.

"Neun Punkte sind sehr positiv. Wir wissen, dass uns nur noch ein Sieg zum Aufstieg fehlt. Es heißt aber trotzdem am Boden bleiben und von Drittel zu Drittel schauen", wird Werfring seine Spieler im nächsten Training auf die nächsten Aufgaben genau einstellen. Am Donnerstag folgt der zweite spielfreie Tag, bevor die entscheidenden Spiele um den Aufstieg gegen Litauen (Freitag, 13:00 Uhr) und Italien (Samstag, 16:30 Uhr) folgen. "Litauen hat konterstarke Spieler, die wir bereits in der Mittelzone abfangen müssen. Die Mannschaft wird wieder bereit sein", kennt Werfring die Stärken seines Teams genau.

2015 IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB
12. – 18. April 2015, Maribor/Slowenien
Spielplan
12.04.2015, 13:00 Uhr: Japan – Österreich 1:5 (0:4,0:0,1:1)
Tore: Matsui (43.) bzw. Kromp (10., 13.), Haudum (17., 18./PP), Kragl (47./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 20 plus 10 Minuten Disziplinarstrafe Wachter
12.04.2015, 16:30 Uhr: Litauen – Italien 2:3 (1:1,1:2,0:0)
12.04.2015, 20:00 Uhr: Ukraine – Slowenien 3:5 (0:3,2:1,1:1)

13.04.2015, 13:00 Uhr: Italien – Japan 5:6 (2:1,2:4,1:1)
13.04.2015, 16:30 Uhr: Österreich – Ukraine 3:2 (0:1,1:1,2:0)
Tore: Kromp (34., 58./PP), Winkler (60.) bzw. Gerasymenko (19.), Terchiev (26.)
Strafminuten: 13 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Wachter bzw. 16
13.04.2015, 20:00 Uhr: Slowenien – Litauen 10:1 (0:0,3:1,7:0)

15.04.2015, 13:00 Uhr: Italien – Ukraine 1:3 (1:0,0:0,0:3)
15.04.2015, 16:30 Uhr: Litauen – Japan 2:1 (0:0,1:0,1:1)
15.04.2015, 20:00 Uhr: Österreich – Slowenien 6:1 (2:0,1:0,3:1)
Tore: Haudum (8.), Baltram (19.), Kromp (30., 58./EN), Pöschmann (42./PP), Witting (60./SH/EN) bzw. Glavic (54./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 6 plus 10 Disziplinarstrafe Simsic

17.04.2015, 13:00 Uhr: Österreich - Litauen
17.04.2015, 16:30 Uhr: Japan - Ukraine
17.04.2015, 20:00 Uhr: Slowenien - Italien

18.04.2015, 13:00 Uhr: Ukraine - Litauen
18.04.2015, 16:30 Uhr: Italien - Österreich
18.04.2015, 20:00 Uhr: Slowenien - Japan