Slowenien unterliegt Japan

Außenseiter Japan schlägt Slowenien, Favorit auf den Aufstieg, zum Auftakt der IIHF Weltmeisterschaft Division IA mit 2:1. Ungarn besiegt Gastgeber Südkorea in einem wahren Torfestival mit 7:4.

Erste Überraschung bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Südkorea: Slowenien, großer Favorit auf den Turniersieg und den damit verbundenen Aufstieg, verliert sein Auftaktspiel gegen Japan mit 1:2 (0:0,1:0,0:2).

Die Mannschaft von Trainer Matjaz Kopitar geht zwar durch Ziga Pavlin (39.) in Führung, doch die Asiaten schlagen im Schlussdrittel zurück und drehen die Partie durch Tore von Daisuke Obara (45.) und Denis Akimoto (54./PP).

Am Montag sind die Japaner der nächste Gegner der österreichischen Auswahl.

Zum Abschluss des ersten Turniertages besiegt Ungarn Gastgeber Südkorea 7:4 (2:0,3:1,2:3) und übernimmt die Tabellenführung.

Die Magyaren ziehen durch Treffer von Istvan Bartalis (15.), Zsolt Azari (18., 28.) und Istvan Sofron (35.) auf 4:0 davon, ehe Brock Radunske (36.) die Südkoreaner aufs Scoreboard bringt. Im Gegenzug stellt Csaba Kovacs (38.) den alten Abstand wieder her.

Im Schlussdrittel treffen Bartalis (41.) bzw. Radunske (43.), Sanghoon Shin (48.), Don Ku Lee (57.) zum Endstand.