Slowenien erneut zu null

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Japan kommt Slowenien bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Fahrt und besiegt nach dem Gastgeber auch Ungarn. Japan gewinnt gegen Aufsteiger Ukraine mit 3:2.

Aufstiegsfavorit Slowenien kommt bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Goyang/Südkorea langsam in Fahrt. Nach der Auftaktniederlage gegen Japan (1:2) bejubeln die Slowenen den zweiten Zu-Null-Sieg. Auf das 4:0 gegen Gastgeber Südkorea lassen sie ein 2:0 (0:0,2:0,0:0) gegen Ungarn folgen.

Der 20-jährige Goalie Luka Gracnar freut sich über sein zweites Shutout. Tomaz Razingar (22.) schießt Slowenien im Powerplay in Führung, Anze Kuralt (26.) sorgt mit seinem Treffer nach einem Konter für den Endstand.

Japan spielt weiterhin um den Aufstieg mit. Im dritten Gruppenspiel schlagen die Asiaten die Ukraine mit 3:2 (2:1,0:0,1:1). Bis zur 59. Minute steht es nach Treffern von Shuhei Kuji (5., 14.) bzw. Olexander Materukhin (8.) und Andri Mikhnov (43.) noch unentschieden, doch Takuro Yamashita gelingt 1:44 Minuten vor dem Ende der Siegtreffer.

Japan hält nun ebenso wie Slowenien bei sechs Punkten, während die Ukraine mit zwei Niederlagen aus drei Spielen die Aufstiegshoffnungen begraben kann.