Schweizer Teamchef tritt zurück

Der Schweizer Nationalteamtrainer Sean Simpson tritt nach der IIHF Weltmeisterschaft in Weißrussland zurück. Der 53-Jährige führte die Eidgenossen im letzten Jahr zu Silber.

Die Schweiz muss sich nach der IIHF Weltmeisterschaft in Weißrussland auf Trainersuche begeben.

Sean Simpson, der das Nationalteam der Eidgenossen nach den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver von Ralph Krueger übernommen hat, verzichtet darauf, seinen zu Saisonende auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Unter dem 53-jährigen Kanadier holte die Schweiz mit dem zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft 2013 erstmals seit 60 Jahren eine WM-Medaille. In Sotschi verpasste die "Nati" das angestrebte Viertelfinale.