Österreich holt den Wiederaufstieg!

Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft ist wieder erstklassig! Bereits vor dem abschließenden Spiel bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA schaffte Österreich dank des Sieges von Ungarn über Japan den sofortigen Wiederaufstieg.

Der frühe Nachmittag in Goyang/Südkorea bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA war nichts für schwache Nerven. Die Ausgangsposition für den Aufstieg der österreichischen Nationalmannschaft war klar: Feiert Ungarn einen Sieg über Japan ist Österreich nicht mehr aus den ersten zwei Plätzen zu verdrängen.

Japan lag drei Mal in dieser Partie in Führung und sah am Ende bereits wie ein Aufsteiger aus. Ungarn schaffte in letzter Minute den 4:4-Ausgleich und entschied anschließend ein ebenfalls in die Verlängerung gegangenes Penaltyschießen für sich. Marton Vas erzielte dabei drei Treffer für die Ungarn im Shootout.

Vor dem abschließenden Spiel der Österreicher gegen Slowenien führt die heimische Auswahl die Tabelle mit zehn Zählern punktgleich vor Japan an und kann aufgrund des gewonnenen direkten Duells (4:1-Sieg) von den Asiaten nicht mehr überholt werden. Für Slowenien steht allerdings noch der Aufstieg auf dem Spiel, der südliche Nachbar braucht mindestens zwei Punkte, um wie Österreich den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen.

Die IIHF Weltmeisterschaft 2015 findet von 1. bis 17. Mai in der Tschechischen Republik (Spielorte Prag und Ostrau) statt. "Es ist einfach unglaublich. Diese junge Mannschaft hat in den letzten Wochen so hart gearbeitet und sich diesen Aufstieg wirklich verdient. Diese Leistung ist einfach großartig. Ich würde das beinahe mit der Qualifikation für die Olympischen Spiele vergleichen", meinte Teamchef Manny Viveiros in einer ersten Reaktion.