Kanada raus, Schweden weiter

Olympiasieger Kanada scheitert bei der IIHF Weltmeisterschaft an Finnland und verliert im Viertelfinale mit 2:3. Schweden bezwingt Gastgeber Weißrussland mit 3:2.

Kanada scheitert im Viertelfinale der IIHF Weltmeisterschaft in Weißrussland.

Der Olympiasieger unterliegt Finnland nach 2:1-Führung mit 2:3 (0:1,2:0,0:2). Im Schlussdrittel sorgen Juuso Hietanen (41.) und Iiro Pakarinen (57.) für die Wende.

Weiter ist indes Schweden, das Gastgeber Weißrussland mit 3:2 (1:0,1:2,1:0) eliminiert. Zum Matchwinner avanciert Mattias Ekholm, der in Minute 54 das Siegtor erzielt.

Finnland trifft am Samstag in der Vorschlussrunde auf Tschechien (4:3 gegen die USA), Schweden bekommt es im Halbfinale mit Russland (3:0 gegen Frankreich) zu tun.