Finnland kämpft um den Titel

Der Finalgegner von Russland bei der IIHF Weltmeisterschaft heißt Finnland. Die Nordeuropäer schlagen Tschechien im zweiten Halbfinale mit 3:0.

Finnland zieht als zweites Team ins Endspiel der IIHF Weltmeisterschaft 2014 in Weißrussland/Minsk ein.

Die Nordeuropäer setzen sich im Halbfinale gegen Tschechien mit 3:0 (1:0,1:0,1:0) durch. Lehtera (9.) bringt die Finnen in Führung. Immonen stellt (32./PP) auf 2:0, bevor es erneut Lethera ist (60./EN), der zum Endstand trifft. Überragender Mann ist aber Goalie Pekka Rinne, der alle 20 Schüsse auf sein Tor parieren kann.

Am Sonntag wartet um 20 Uhr (MEZ) Russland im großen Finale. Tschechien spielt davor gegen Schweden um Platz drei.