Finnland ist U20-Weltmeister

Die IIHF U20 Weltmeisterschaft wurde am Sonntag in Malmö in der Verlängerung entschieden. Finnland siegte gegen Gastgeber Schweden mit 3:2 und errang zum insgesamt dritten Mal U20-Gold.

Finnland ist zum dritten Mal in der Geschichte U20-Weltmeister. Im Endspiel in Malmö schlugen die Finnen am Sonntagabend Gastgeber Schweden mit 3:2 (1:0,1:1,0:1) nach Verlängerung.

Rasmus Ristolainen erzielte kurz vor Ende der Overtime (70.) den entscheidenen Treffer zum großen Triumph. "Vor dem Tor war auf einmal alles frei und ich habe die Chance gesucht. Ich wollte den Puck einfach hart schießen, er ist dann einfach rein", meinte der Siegtorschütze. Für Finnland ist es die erste U20-Medaille seit 2006 und der dritte Titel nach 1987 und 1998.

Bronze ging an Russland nach einem 2:1-(2:0,0:0,0:1)-Sieg gegen Kanada. Den Abstieg in die Division IA, in der auch Österreich spielt, muss Norwegen antreten, das im "Best-of-Three" (3:0,3:4,1:3) Deutschland unterlag.