Schweiz schießt Slowenien weg

Die Schweiz fertigt in Gruppe S bei der IIHF Weltmeisterschaft Slowenien mit 7:1 ab. Der Aufstieg ins Viertelfinale ist für die Eidgenossen nur noch Formsache.

Die Schweiz fährt bei der IIHF Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden den vierten Sieg im vierten Vorrundenspiel ein.

Die Eidgenossen schießen Schlusslicht Slowenien mit 7:1 (3:1,3:0,1:0) vom Eis. Dabei gerät die Schweiz in der 7. Minute durch einen Pajic-Treffer zunächst sogar in Rückstand.

Die "Nati" führt die Gruppe S weiter an. Der Aufstieg in das Viertelfinale ist nur noch Formsache. Als nächstes treffen die Schweizer am Samstag mit Dänemark auf den nächsten Prügelknaben. Die Skandinavier sind Vorletzter.