Deutschland weiter ohne Sieg

Deutschland verliert bei der IIHF Weltmeisterschaft das dritte Gruppenspiel gegen die Slowakei nach zweimaliger Führung 2:3. Die Schweiz besiegt nach Gastgeber Schweden und Rekordweltmeister Kanada auch den WM-Dritten Tschechien.

Deutschland muss bei der IIHF Weltmeisterschaft in Helsinki weiter auf den ersten Sieg warten.

Die DEB-Auswahl verliert am Montag gegen Vizeweltmeister Slowakei nach zweimaliger Führung mit 2:3 (1:0,0:1,1:2).

Michael Wolf bringt die Deutschen in Führung (5.). Nach dem Ausgleich von Mario Bliznak (34.) sorgt Marcus Kink für die neuerliche Führung (44.). Ein Doppelschlag von Tomas Zaborsky (46./53.) bringt dem Vizeweltmeister den Sieg.

Die Schweiz ist das Überraschungsteam der 77. Weltmeisterschaft in Stockholm.

Die Eidgenossen besiegen in Gruppe S nach Gastgeber Schweden und Rekordweltmeister Kanada auch den WM-Dritten Tschechien 5:2 (1:0,1:2,3:0).

Andres Ambühl (18./PP) und Nino Niederreiter (27.) bringen den Tabellenführer 2:0 in Front. Jiri Hudler gelingt mit einem Doppelschlag (34./PP, 40.) zwar der Ausgleich, Simon Moser (46.), Simon Bodemann (54.) und Reto Suri (60./EN) machen aber alles klar.