USA ringen Kanada nieder

Die USA gewinnen bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Vorrunde 5:4 nach Verlängerung gegen Kanada. Gastgeber Schweden setzt sich gegen Tschechien klar durch.

Die USA gewinnen bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Vorrunde 5:4 (1:1,1:1,2:2,1:0) nach Verlängerung gegen Kanada.

Den entscheidenden Treffer erzielt Kapitän Jack Johnson von den Columbus Blue Jackets in der zweiten Minute der Verlängerung.

Die übrigen Tore für die US-Boys erzielen Jim Slater (2.), Johnson (34.), Patrick Dwyer (47.) und Nate Thompson (57.). Für die Kanadier treffen John Tavares (7.), Jeff Skinner (28.), Evander Kane (50.) und Duncan Keith (59.).

Für die USA ist es eine gelungene Revanche für das verlorene Olympia-Finale 2010.

Gastgeber Schweden gewinnt in Stockholm das Spitzenspiel gegen Tschechien mit 4:1 (1:0,1:0,2:1) und feiert den zweiten Sieg in der zweiten Partie.