USA entgehen Blamage

Tschechien feiert bei der IIHF Weltmeisterschaft gegen überforderte Italiener einen 6:0-Kantersieg und festigt den dritten Platz in Gruppe S. Die USA entgehen einer Blamage. Die Nordamerikaner besiegen die bisher punktelosen Kasachen mit 3:2 nach Verlänge

Die Tschechen lassen bei der IIHF Weltmeisterschaft gegen Italien nichts anbrennen und siegen gegen die überforderten Südeuropäer deutlich mit 6:0 (2:0,3:0,1:0).

Petr Nedved (6./PP) eröffnet den Torreigen, Jiri Novotny (13.) erhöht noch vor der ersten Pause auf 2:0. Im Mitteldrittel zieht Tschechien durch Tore von Petr Caslava (28./SH, 33.) und Ales Hemsky (32./PP) auf 5:0 davon.

Im Schlussabschnitt lässt es der Weltmeister von 2010 ruhiger angehen und erzielt durch NHL-Star Martin Erat (55./PP) nur noch einen Treffer.

Die USA entgehen nur knapp einer Blamage. Die US-Boys benötigen die Verlängerung, um sich gegen die bisher punktelose Mannschaft aus Kasachstan mit 3:2 (0:0,1:1,1:1,1:0) durchzusetzen.

Die Führungstreffer durch J.T. Brown (35.) und Justin Faulk (45.) können die Kasachen jeweils durch Konstantin Pushkaryov (39./PP) bzw. Talgat Zhailauov (56.) ausgleichen.

22 Sekunden vor Ende der Overtime gelingt Faulk doch noch der Siegtreffer für die US-Amerikaner.