Siege für Lettland und Weißrussland

Lettland ist bei der IIHF Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland auf Viertelfinalkurs und untermauert dies mit einem 5:0-Erfolg gegen Italien. Weißrussland schlägt Kasachstan nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 und holt somit die ersten Punkte.

Lettland ist bei der IIHF Weltmeisterschaft der Top Division in Schweden und Finnland nach drei Spielen auf Viertelfinalkurs. Die Balten unterstreichen nach dem 3:2-Sieg über Deutschland ihre gute Form und deklassieren Italien mit 5:0 (1:0,2:0,2:0).

Ronalds Kenins (19.) bringt die Letten im ersten Drittel in Führung, Gints Meija (25.) und Oskars Bartulis (38./PP) legen im zweiten Abschnitt nach.

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels fixieren Miks Indasis (41.) und Krisjanis Redlihs (43./PP) den Kantersieg.

Weißrussland schlägt Kasachstan mit 3:2 (0:1,3:1,0:0). Dabei gehen die Kasachen durch Vadim Krasnoslobodtsev (3./SH, 28.) mit 2:0 in Führung.

Konstantin Koltsov (28./SH) und ein Doppelschlag von Mikhail Grabovski und Yevgeni Kovyrshin in der 34. Minute drehen die Partie allerdings noch zu Gunsten der Weißrussen, die damit die ersten Punkte holen.

Kasachstan bleibt mit null Zählern auf dem letzten Platz der Gruppe H und muss wohl auf ein Wunder hoffen, um nicht abzusteigen.