Gastgeber starten mit Siegen

Titelverteidiger Finnland kommt bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Heimat zu einem 1:0 gegen Weißrussland. Co-Gastgeber Schweden hat bei seinem Auftaktspiel mehr Mühe als erwartet, siegt aber gegen Norwegen mit 3:1.

Schweden gewinnt sein Auftaktspiel bei der IIHF Weltmeisterschaft gegen Norwegen nach hartem Kampf mit 3:1 (1:0,1:1,1:0).

Der Co-Gastgeber geht in der 17. Minute im Powerplay durch Jakob Silfverberg in Führung, Mads Hansen gelingt nur 20 Sekunden nach Start des Mitteldrittels der Ausgleich. Marcus Kruger stellt jedoch zwei Minuten später den alten Abstand wieder her.

Im letzten Drittel fixieren die "Tre-Kronor" in der 45. Minute durch Loui Eriksson erneut im Überzahlspiel den Endstand.

Titelverteidiger Finnland kann sein Auftaktspiel in Helsinki knapp gewinnen. Gegen Weißrussland heißt es am Ende 1:0 (1:0,0:0,0:0).

Den einzigen Treffer des Abends erzielt Janne Niskala nach Vorarbeit von Mikael Granlund und Mikko Koivu in der letzten Minute des ersten Drittels.

Bester Mann der Partie ist aber Weißrussland-Goalie Vitali Koval, der 37 der 38 Schüsse auf sein Gehäuse abwehren kann, und sechs Unterzahlsituationen schadlos übersteht.