Franzose nach Check gesperrt

Der Franzose Sacha Treille wird für seinen Check gegen den Kasachen Roman Starchenko für die restlichen Vorrundenspiele der IIHF Weltmeisterschaft gesperrt.

Für den Franzosen Sacha Treille ist die IIHF Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland höchstwahrscheinlich beendet.

Der 24-jährige Flügelstürmer hat seinen Gegenspieler Roman Starchenko beim 6:3-Sieg gegen Kasachstan mit einem heftigen Check gegen Kopf und Nacken niedergestreckt, wobei dieser eine starke Gehirnerschütterung erlitten hat.

Der Internationale Eishockeyverband IIHF sperrt den Franzosen daraufhin bis zum Ende der Vorrunde. Auch für Starchenko dürfte die Weltmeisterschaft wegen seiner Verletzung beendet sein.