Vermessungsfehler in Kosice

Bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei gab es einen kleinen Vermessungsfehler bei den Positionen der Tore in Kosice.

Die ersten Spiele der Weltmeisterschaft in Kosice sind auf einer irregulären Eisfläche ausgetragen worden.

Dies gab der Weltverband IIHF bekannt. Demnach waren die Tore um sieben bzw. drei Zentimeter von der eigentlichen Mitte verrückt.

Techniker besserten in der Nacht auf Montag den Fehler aus. Die Wertung der bisherigen Spiele bleibt bestehen.

Bemerkt haben das Malheur die französischen Torhüter Cristobal Huet und Fabrice Lhenry bei der 1:9-Niederlage gegen Kanada.