Vanek erhält keine Freigabe

Keine 24 Stunden nach der Zusage von Thomas Vanek, zur IIHF Weltmeisterschaft in die Slowakei zu kommen, kam das Veto durch seinen Verein. Die Buffalo Sabres erteilen dem Stürmer aufgrund einer Fingerverletzung keine Freigabe.

Am Montag hätte Thomas Vanek im WM-Ort Kosice eintreffen und am Mittwoch im vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gegen Norwegen (16:15 Uhr, ORF Sport plus) das rot-weiß-rote Dress überstreifen sollen.

Diese Hoffnung hielt aber nur für knapp 24 Stunden. Der 27-Jährige wollte zuerst noch den offiziellen Saisonabschluss mit seinen Buffalo Sabres begehen, anschließend seine Familie nach Minnesota bringen und danach in die Slowakei anreisen.

Doch sein Klub aus der National Hockey League legte am Donnerstag, kurz bevor die österreichische Nationalmannschaft erstmals in der Trainingshalle von Kosice Einheiten absolvierte, sein Veto ein. Medizinische Checks stellten eine Sehnenverletzung im Mittelfinger, die Vanek schon im Februar hatte, fest. Aufgrund dieser verweigerte Buffalo die Freigabe für die Weltmeisterschaft.

"Das einzige, was uns bleibt, ist, dass wir einfach positiv denken und auf unser Ziel hinarbeiten", meint Teammanager Giuseppe Mion. Auch Head Coach Bill Gilligan will dem Stürmer nicht nachweinen.

"Es ist natürlich schade, dass er jetzt nicht kommt. Wir hätten ihn auf jeden Fall gebraucht. Aber jetzt müssen wir auch damit leben können", erklärt der US-Amerikaner.

Vanek zeigt sich überrascht, dass ihm die Buffalo Sabres eine Freigabe verweigern. "Ich hatte bei meiner Zusage für das Nationalteam nicht damit gerechnet, dass mich mein Verein nicht spielen lassen würde", erklärt er auf seiner Homepage.

"Der Finger war für mich schon lange kein Thema mehr. Aber die Ärzte in Buffalo meinen, dass es besser sei, ich würde dem Finger jetzt Zeit und Ruhe zum Ausheilen geben", erkennt Vanek die Entscheidung an.

Damit wird Österreich mit einer Auswahl aus jenen 25 Spielern in die Vorrunde gehen, die am Donnerstag nach Kosice angereist waren. Die angeschlagenen Fabian Weinhandl und Philipp Lukas haben das erste Training am Abend ausgelassen, um sich von ihren Blessuren erholen zu können.

WM-Spielplan der österreichischen Nationalmannschaft - alle Spiele LIVE auf ORF Sport plus
30.04.2011, 16:15 Uhr: USA - Österreich
02.05.2011, 20:15 Uhr: Schweden - Österreich
04.05.2011, 16:15 Uhr: Österreich - Norwegen