Unglückliche Niederlage zum WM-Auftakt

Im Auftaktspiel der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division Ia in Deutschland musste sich das österreichische Nationalteam am Sonntagabend den Alterskollegen aus Slowenien knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Im Olympia-Eissportzentrum von Garmisch-Partenkirchen startete die österreichische U20-Nationalmannschaft gut in ihre erste Partie gegen Slowenien. Nach 16 gespielten Minuten brachte Kevin Macierzynski das von Christian Weber und Philippe Horsky betreute Team in Führung.

Im zweiten Abschnitt konnten die Österreicher dann einen weiteren Treffer durch David Rassl (27.)  im Powerplay nachlegen. Doch als es so aussah, als ob die ÖEHV-Auswahl den Gegner unter Kontrolle hatte, schlugen die Slowenen eiskalt zu.

Gregor Koblar gelang etwas mehr als drei Minuten vor Drittelende der Anschlusstreffer, in Überzahl schaffte Gal Koren 31 Sekunden vor der zweiten Pause den Ausgleich. Auch der Schlussabschnitt präsentierte sich als offener Schlagabtausch, in dem trotz eines Lattenschusses der Österreicher keine weiteren Tore fielen.

"Wir hatten über weite Strecken alles im Griff. Vier schwache Minuten im zweiten Drittel haben uns die klare Führung gekostet", analysierte Head Coach Weber. "Aber insgesamt war es ein gutes Spiel auf hohem Niveau."

Daher musste eine Overtime bzw. das Penaltyschießen über einen Extrapunkt entscheiden. Im Shootout hatten die Slowenen das bessere Ende für sich. Bei den Österreichern scheiterten Konstantin Komarek und Mario Seidl am überragenden slowenischen Schlussmann Luka Gracnar.

Gasper Kopitar, Bruder von Anze Kopitar von den Los Angeles Kings, und Jaka Zdesar schossen die Slowenen zum Auftaktsieg. Auch im Vorjahr bezwangen die Alterskollegen aus Slowenien die österreichische Mannschaft mit 3:2, dies aber in der regulären Spielzeit.

Gastgeber Deutschland, den nächsten Gegner der Österreicher, startete am Nachmittag mit einem 2:1-Erfolg über Weißrussland ins Turnier. Zudem feierte Norwegen über Großbritannien einen 5:2-Sieg. "Wir haben uns das Spiel der Deutschen angesehen. Es wird wieder eine harte Partie für uns werden. Wir werden aber alles geben, damit wir weiter im Rennen um den Aufstieg bleiben", erklärte Weber.

U20-Weltmeisterschaft, Division Ia, Garmisch-Partenkirchen
Norwegen, Deutschland, Slowenien, Weißrussland, Österreich, Großbritannien
http://www.iihf.com/channels1112/wm20-ia/statistics.html

Spielplan
11.12.2011, 19:30 Uhr: Österreich - Slowenien 2:3 n.P. (1:0,1:2,0:0)
Tore: Macierzynski (16.), Rassl (27./PP) bzw. Koblar (37.), Koren (40./PP), Kopitar (Penalty)
Strafminuten: je 12

12.12.2011, 19:00 Uhr: Österreich - Deutschland
14.12.2011, 16:00 Uhr: Österreich - Norwegen
16.12.2011, 15:30 Uhr: Österreich - Weißrussland
17.12.2011, 12:30 Uhr: Österreich - Großbritannien