Neues Format bei der Damen-Weltmeisterschaft

Von 7. bis 14. April 2012 findet in den USA die nächste IIHF Damen-Weltmeisterschaft statt. Dabei wird ein neues Format in der Vorrunde gespielt.

Der Spielplan für die Damen-Weltmeisterschaft 2012 in Burlington/Vermont wurde veröffentlicht. Dabei kommt ein neues Vorrundenformat zum Einsatz.

Die acht Teilnehmer werden gereiht, wobei die Mannschaften gesetzt an eins bis vier in Gruppe A (USA, Kanada, Finnland, Russland) und die Teams gereiht von fünf bis acht in Gruppe B (Schweden, Schweiz, Slowakei, Deutschland) spielen werden. Die besten zwei Mannschaften aus Gruppe A stehen automatisch im Semifinale.

Der Dritte und der Vierte aus dieser Gruppe trifft im Viertelfinale auf die zwei Top-Teams aus Gruppe B. In der Relegation (Best of Three) stehen sich der Dritt- und Viertplatzierte der Gruppe B gegenüber.

Dieses neue Format wird auch bei den Olympischen Spielen 2014 in Russland verwendet. "Wir sind stolz, dass wir diese Weltmeisterschaft austragen dürfen", erklärt Vermonts Gouverneur Peter Shumlin.

Zum insgesamt dritten Mal nach 1994 und 2001 ist die USA Veranstalter einer IIHF Damen-WM. Die Gastgeberinnen sind aktuell Titelverteidiger und haben vier Goldmedaillen in den letzten fünf Jahren erobert.