Finnland ringt Deutschland nieder

Finnland ringt bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Zwischenrunde Deutschland mit 5:4 nach Penaltyschießen nieder. Ebenfalls ins Shootout geht das Duell zwischen Kanada und den USA.

Finnland startet am Freitag mit einem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen über Deutschland in die Zwischenrunde der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei.

Deutschland führt nach 0:1-Rückstand mit 3:1 und 4:3, doch Tuomo Ruuto (55.) schießt Finnland in die torlose Verlängerung.

Den entscheidenden Penalty verwandelt Mikko Koivu. Deutschland führt Gruppe E aber weiter an.

In Gruppe F setzt sich Kanada gegen die USA mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung steht es 3:3. Jordan Eberle schießt Kanada mit seinem Penalty an die Tabellenspitze.