"Sbornaja" müht sich zu Sieg

Russland müht sich im zweiten Gruppenspiel gegen Slowenien zu einem 6:4-Erfolg. Kanada schießt Frankreich mit 9:1 ab und ist in der Zwischenrunde.

Russland kommt bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei weiterhin nicht so recht auf Touren.

Die "Sbornaja" müht sich nach der 0:2-Auftaktpleite gegen Deutschland im zweiten Spiel der Gruppe A zu einem 6:4 (1:0,1:1,4:3) über Außenseiter Slowenien.

Ljubljana-Crack Bostjan Golicic (43., 48.) erzielt gegen den Favoriten sogar einen Doppelpack. Slowenien muss aber nach zwei Niederlagen in die Abstiegsrunde.

Wesentlich souveräner agiert Kanada, das in Gruppe B Frankreich mit 9:1 (3:0,2:1,4:0) abschießt und sich als erstes Team für die Zwischenrunde qualifiziert.