"Hockey Legends" in Wien

Bei der zweiten Auflage des "International Tournament of Hockey Legends" von 22. bis 24. Februar in Wien spielen sechs Mannschaften aus fünf Ländern um den großen Wanderpokal.

Veranstalter Martin Platzer hat sein Ziel, das Turnier langsam auszubauen und jedes Jahr ein paar Legenden-Teams mehr nach Wien zu bringen, erreicht. Nach der Premiere mit fünf Mannschaften werden bei der zweiten Auflage sechs Teams aus fünf Ländern um den Wanderpokal kämpfen.

Neben dem Titelverteidiger aus der Slowakei werden Legenden aus Schweden, Finnland, Rumänien und Österreich ihre Eishockeyausrüstung anlegen.

Die großen Stars des Turnieres kommen wieder von Färjestad BK Oldboys aus Schweden. Spieler mit NHL-Vergangenheit, wie Stanley-Cup-Sieger (85/86) Kjell Dahlin, Jonas Höglund (545 NHL-Spiele), Magnus Arvedsson (434 NHL-Spiele), Magnus Roupe oder Weltmeister Peter Ottosson und Thomas Rundqvist (IIHF Hall of Fame) bilden das Herz der Mannschaft.

Aber auch Titelverteidiger Team Slovakia hat aufgerüstet und neben NHL-Star Lubomir Sekeras (213 NHL-Spiele) wurden mit Goalie Igor Murin und Verteidiger Marian Smerciak zwei weitere slowakische Ex-Nationalspieler in die Mannschaft geholt.

Die beiden österreichischen Vertreter Carinthian Old Dragons und Vienna Veterans werden mit einer Vielzahl an ehemaligen österreichischen Nationalteamspielern antreten. Das Finale des Turniers wird als Vorspiel vor dem ersten Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga am 24. Februar um 13.30 Uhr in der großen Halle gespielt. Den Spielplan gibt es hier www.hockeylegendsvienna.at.

Teilnehmende Teams in alphabetischer Reihenfolge
Carinthian Old Dragons (AUT): Michael Puschacher, Günter Koren, Peter Kaspar, Patrick Pilloni, Gastspieler: Claus Dalpiaz, Conny Dorn
Faerjestad BK Oldboys (SWE): Thomas Rundqvist, Jonas Höglund, Magnus Arvedsson, Kjell Dahlin, Magnus Roupe, Peter Ottosson
Steaua Bukarest (ROM): Marius Gliga, Auriel Voican, Geru Catalin, Andrei Nutu, Antal Csaba
Team Slovakia (SVK): Lubomir Sekeras, Igor Murin, Marian Smerciak, Peter Filip
Ukko Metsot Jyväskylä (FIN): Joni Lius, Vesa Ponto, Jyrki Jokinen, Jari Korhonen, Harri Sillgren
Vienna Veterans (AUT): Manfred Mühr, Yuri Tsurenkov, Michael Güntner, Walter Schneider, Christian Cseh, Gastspieler: Tommy Samuelsson