Pound-Kritik an NHL und IIHF

Ex-WADA-Präsident Richard Pound kritisiert den Anti-Doping-Kampf des Eishockey-Weltverbands IIHF und der nordamerikansichen Profi-Liga NHL.

Der ehemalige WADA-Präsident Richard Pound kritisiert den Anti-Doping-Kampf des Eishockey-Weltverbandes IIHF und der nordamerikanischen Profiliga NHL. "Ich glaube nicht, dass die IIHF viele Test in der NHL macht. Das ist das Problem", erklärt Pound. Die NHL hat bisher den Code der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA noch nicht unterzeichnet und führt während der Saison eigene Kontrollen durch. "Wir werden bei Olympia alle NHL-Stars testen", kündigt WADA-Generalsekretär David Howman an.