Text: Eishockey.at

Im Viertelfinale

Die Malmö Redhawks qualifizierten sich mit zwei Siegen gegen Lulea für das Viertelfinale der schwedischen Liga.

Malmö, der Klub der beiden österreichischen Stürmer Lukas Haudum und Konstantin Komarek, steht unter den besten acht Mannschaften der schwedischen Liga SHL.

Im Achtelfinale schlugen die Redhawks in einer "Best-of-Three"-Serie Lulea HF. Nach einem deutlichen 6:1-Heimsieg entwickelte sich am Montagabend das Auswärtsspiel in Lulea zu einem Krimi.

Lange Zeit war es ein Spiel auf des Messers Schneide, beide Teams hatten die Führung in der Hand. Im Schlussdrittel warteten die Fans beim Stand von 4:4 bereits auf eine Verlängerung. 37 Sekunden vor dem Ende sorgte aber Robin Alvarez für das 5:4 und den Siegtreffer für Malmö.

Die beiden Österreicher Haudum und Komarek kamen allerdings bei Malmö in den Achtelfinalspielen nicht zum Einsatz. Im Viertelfinale (Best of Seven, ab 17. März) treffen die Redhawks entweder auf Växjö oder HV71.