Dremeljs letzter Einsatz

Schiedsrichter Igor Dremelj beendete am Freitag seine aktive Karriere. Das Kärntner Derby am Freitag war sein 304. Ligaspiel und auch seine letzte Partie als Headreferee.

Das 311. Kärntner Derby zwischen dem EC VSV und dem EC-KAC am Freitag in Villach war gleichzeitig auch das 304. Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga für Schiedsrichter Igor Dremelj - und auch das letzte.

Der Slowene, dessen Vater bereits als Referee für Recht und Ordnung auf dem Eis sorgte, beendete nämlich am Freitag seine aktive Karriere. Nicht nur 304 Spiele der Erste Bank Eishockey Liga, sondern auch zahlreiche nationale und internationale Einsätze stehen im Lebenslauf des sympathischen Slowenen.

Dremelj wurde vor dem Derby von Gerhard Schiffauer (Referee in Chief) und Dr. Karl Safron (EBEL-Vizepräsident) für seine Verdienste geehrt. "Es war sehr emotional für mich. Ich habe mir im Vorfeld noch nie so viele Gedanken über ein Spiel gemacht wie am Freitag, letztendlich war es ein Tag, den ich nie vergessen werde, viele Freunde und Wegbegleiter waren auch in der Halle und bereiteten mir einen schönen Abschied", meinte Dremelj.