Qualifikation für B-WM geschafft

Die österreichische Ice Sledge Hockey Nationalmannschaft hat das Play-off um eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft für sich entschieden. In einem packenden Duell gegen Finnland setzten sich die Österreicher im "Best of Three" mit 2:1 Siegen du

Österreich spielte am Wochenende in Helsinki um einen Startplatz für die Ice Sledge Hockey Weltmeisterschaft des B-Pools, die im März in Schweden stattfindet. Die "Best-of-Three"-Serie gegen Finnland wurde nach drei Spielen entschieden, wobei es in der entscheidenden dritten Begegnung sehr spannend und dramatisch wurde.

Am Samstag fanden die ersten beiden Spiele statt, wobei Österreich zunächst das erste 1:0 gewann und das zweite mit 1:0 an Finnland ging. Somit musste die Entscheidung im dritten Duell am Sonntag fallen.

Die Gastgeber dominierten zu Beginn des ersten Drittels im Entscheidungsspiel und konnten den österreichischen Goalie Michael Ossimitz nicht überwinden, Stefan Reininger musste in dieser Drangperiode eine Zwei-Minuten-Strafe nehmen. Unser Team überstand diese Phase ohne Gegentreffer.

Die Spannung stieg, da auch das zweite Drittel 0:0 endete. Zu Beginn des Schlussabschnitts steigerten die Finnen den Druck und schließlich gelang nach 3:16 Minuten durch Aki Alestalo der Führungstreffer zum 1:0. Im Eisstadion von Helsinki brach nun der Hexelkessel los und das zahlreiche Publikum wähnte schon den Sieg für die Hausherren, da auch die beiden vorhergegangen Spiele jeweils mit 1:0 endeten.

Die Niederlage vor Augen motivierte Head Coach Zdenek Vanek sein österreichisches Team und dieses begann nun, den Druck auf die Finnen zu erhöhen, um noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einen Pass von Dennis Wliszczak setzte Stefan Eberdorfer einen Weitschuss an und Kai Habeler, jüngster Spieler im österreichischen Aufgebot, lenkte unhaltbar ins Kreuzeck ab und nach 8:43 Minuten stand es 1:1.

Den Sieg vor Augen setzten die Österreicher einen weiteren Angriff 60 Sekunden vor Spielende, nach einen Traumpass von Thomas Schilcher konnte Martin Pachoinig die beiden Verteidiger ausspielen und zog unaufhaltsam aufs Tor und ließ dem finnischen Schlussmann keine Chance.

"Die Aufbauarbeit unseres Teamchefs zeigt nun erste Früchte und seine Arbeit beginnt nun erst richtig. Denn er wird versuchen, in zwei Trainingscamp die Mannschaft noch fester zusammenschweißen und spielerische Akzente zu setzen, bevor die B-Weltmeisterschaft der absolute Höhepunkt unserer bisher noch jungen Sportart für uns ist", freute sich das gesamte Ice Sledge Hockey Nationalteam.

"Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg! Euer Einsatz, eure Motivation und Einstellung haben euch zu diesem schönen Ergebnis gebracht. So ein entscheidender Sieg in den letzten Minuten gegen Finnland ist etwas Besonderes. Der gesamte ÖEHV freut sich mit euch und wünscht euch schon jetzt für die Vorbereitung zur B-WM in Schweden alles Gute", gratulierten ÖEHV-Präsident Dr. Dieter Kalt und Geschäftsführer Christian Hartl.