Zusammenarbeit von IIHF und IPC

Das Internationale Paralympische Comité und der Internationale Eishockeyverband haben am vergangenen Sonntag eine Übereinkunft für eine gemeinsame Zukunft unterzeichnet.

Bei der 127. Sitzung des Internationalen Olympischen Comités in Monaco haben sich das Internationale Paralympische Comité (IPC) mit der Sportart Ice Sledge Hockey und der Internationale Eishockeyverband (IIHF) auf einen gemeinsamen Weg für die Zukunft geeinigt.

Sir Philip Craven, Präsident des IPC, Xavier Gonzalez, Geschäftsführer des IPC, und Rene Fasel, Präsident des IIHF, haben ein gemeinsames "Memorandum of Understanding" unterzeichnet.

Damit soll bei allen Mitgliedern des IIHF der Sport Ice Sledge Hockey mehr Beachtung finden und eine Zusammenarbeit in Sachen Medienarbeit eingeleitet werden. Zudem wird versucht, Richtlinien zur Errichtung barrierefreier Eishallen herauszugeben.