Kooperation zwischen Warriors und Kings

Die Kooperation zwischen SHC Vienna Warriors und den SHC Kings Budweis umfasst die Bereitstellung von vier Spielern für die tschechische Ice Sledge Hockey Meisterschaft.

Eingefädelt wurde diese Zusammenarbeit vom Wiener Kapitän, Andreas Meixner, und dem Obmann der Vienna Warriors, Florian Dungl. Da die Carinthian Steelers in der italienischen Meisterschaft nunmehr die zweite Saison spielen, laufen die Wiener Gefahr spielerisch ins Hintertreffen zu geraten.

Daher ist diese Kooperation mit der viertbesten Liga der Welt ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Ice Sledge Hockey in Wien, aber auch in Österreich. Dabei spielte ein wesentlicher Faktor bei den Tschechen für die Wiener eine bedeutende Rolle: Heuer gerieten die Kings aus Budweis in eine ungewohnte Situation, erstmals in der relativ jungen Geschichte kam es zu einem Spielerengpass, das heißt einige haben mit dem Sport aufgehört, sodass die Budweiser in Personalnöten gerieten.

Durch die internationale Zusammenarbeit und natürlich auch durch Freundschaften wurde im Spätsommer eine Kooperation ins Leben gerufen, die für die Wiener zu einem wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Sports werden kann. In der sechs Teams umfassenden Czech Sledge Hockey League (CSHL) spielen in der Saison 2014/15 insgesamt vier Wiener: Andreas Meixner, Kai Habeler, Markus Krejcik und Herbert Weil.

Letztes Wochenende waren unsere Österreicher erstmals bei zwei Spielen im Einsatz, gegen den regierenden tschechischen Meister LAPP Zlin setzte es ein 1:12-Niederlage. Tags zuvor im Spiel gegen SOHO Olomouc wurde nur ganz knapp mit 2:3 verloren. Beide Spiele wurden auswärts ausgetragen und die Wiener warten nun auf das erste "Heimmatch" in Budweis.