Favoriten setzten sich durch

Am vergangenen Wochenende wurde Teil zwei der Qualifikation für Olympia 2018 durchgeführt. Estland und Serbien entschieden ihre Qualifikationsgruppe jeweils souverän für sich.

Die nächste Phase der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 wurde am vergangenen Wochenende gespielt. In Gruppe K in Tallinn setzte sich Gastgeber Estland mit drei Siegen gegen Mexiko, Israel und Bulgarien sowie einem Torverhältnis von 58:4 souverän durch. In der nächsten Phase im Februar 2016 geht es für die Esten zum vorletzten Qualifikationsturnier nach Ungarn.

In Gruppe L im spanischen Valdemoro ging es schon knapper zur Sache. Spanien und Serbien trafen sich am letzten Spieltag zum direkten Duell um den Turniersieg. Spanien führte nach den ersten 20 Minuten mit 2:0, nach zwei Dritteln stand es 2:2. Den Schlussabschnitt holten die Serben mit 3:1 und somit auch das Ticket in die nächste Runde, die in Italien stattfinden wird.

Für die österreichische Nationalmannschaft wird es in der letzten Qualifikationsrunde ernst, wenn es von 1. bis 4. September 2016 in Riga gegen Gastgeber Lettland (10), Deutschland (13) und einen Qualifikanten um einen Platz bei den Olympischen Winterspielen geht.

09.-25.02.2018, Olympische Winterspiele
Gruppe A: Kanada (1), Tschechien (6), Schweiz (7), Südkorea (12)
Gruppe B: Russland (2), USA (5), Slowakei (8), Qualifikant 3
Gruppe C: Schweden (3), Finnland (4), Qualifikant 1, Qualifikant 2

01.-04.09.2016, Finale Olympiaqualifikation
Gruppe D: Weißrussland (9), Slowenien (14), Dänemark (15), Qualifikant 6
Gruppe E: Lettland (10), Deutschland (13), Österreich (16), Qualifikant 5
Gruppe F: Norwegen (11), Frankreich (12), Kasachstan (17), Qualifikant 4

11.-14.02.2016, Olympiaqualifikation Runde 2
Gruppe G: Italien (18), Großbritannien (23), Niederlande (24), Serbien (29)
Gruppe H: Ungarn (19), Polen (22), Litauen (25), Estland (28)
Gruppe J: Japan (20), Ukraine (21), Kroatien (26), Rumänien (27)

05.-08.11.2015, Olympiaqualifikation Runde 1
Gruppe K: Estland (28), Mexiko (31), Israel (32), Bulgarien (35)
Gruppe L: Serbien (29), Spanien (30), Island (33), China (34)

10.10.2015, Qualifikationsspiel
Bulgarien (35) - Georgien (36) 9:1 (2:1,3:0,4:0)