Stamkos im kanadischen Olympia-Kader

Kanadas Auswahl für die Olympischen Winterspiele sorgt für Diskussionstoff. Finnland startet gegen Österreich mit einer erfahrenen Mannschaft in das Turnier.

Olympia-Favorit Kanada sorgt mit seinem Kader wie gewöhnlich für reichlich Diskussionsstoff. Unter anderem schaffen der letztjährige NHL-Topscorer Martin St. Louis, Claude Giroux, oder Joe Thornton den Cut nicht. Der rekonvaleszente Steve Stamkos ist hingegen dabei.

Tor: Luongo, Price, Smith;
Verteidigung: Bouwmeester, Doughty, Hamhuis, Keith, Pietrangelo, Subban, Vlasic, Weber;
Angriff: Benn, Bergeron, Carter, Crosby, Duchene, Getzlaf, Kunitz, Marleau, Nash, Perry, Sharp, Stamkos, Tavares, Toews.

Der Auftaktgegner der österreichischen Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi überrascht bei seiner Kadernominierung. Finnland beruft mit dem 43-jährigen Teemu Selänne eine Eishockey-Legende ein.

Tor: Niemi, Lehtonen, Rask;
Verteidigung: Määttä, Väänänen, Kukkonen, Salo, Lepistö, Hietanen, Timonen, Vatanen;
Angriff: Selänne, M. Koivu, Jokinen, Ruutu, Barkov, Lehterä, Kontiola, Korpikoski, Jokinen, Pihlström, Aaltonen, Filppula, Granlund, Komarov.