Sochi 2014: Große Eisfläche

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sochi werden die Eishockey-Bewerbe auf der großen, internationalen Eisfläche gespielt.

Der Internationale Eishockeyverband IIHF hat auf einer Sitzung des "IIHF Council" beschlossen, dass die Eishockey-Bewerbe der Damen und Herren bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sochi/Russland auf der großen, internationalen Eisfläche (60x30 Meter statt 60x26 Meter) stattfinden werden.

Bei den Spielen 2010 in Vancouver/Kanada wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein Olympia-Turnier auf der kleinen Eisfläche gespielt. "Wir haben durchwegs positives Feedback nach Vancouver erhalten", erklärt IIHF-Präsident Rene Fasel.

"Wir werden daher auf die jeweiligen Umstände des Austragungslandes eingehen. In Nordamerika spielen wir auf der kleinen Eisfläche, in Europa spielen wir auf der großen. Es hat sich in der Geschichte gezeigt, dass immer die bessere Nation gewinnt, unabhängig von der Größe des Rinks."

Nach den Weltmeisterschaften im Jahr 2012 wird feststehen, welche Nationen sich automatisch für Olympia 2014 qualifizieren. Für das Achter-Turnier der Damen sind die fünf Besten der Weltrangliste fix dabei. Bei Zwölfer-Turnier der Herren qualifizieren sich die Top 9 automatisch für die Winterspiele.