Trainerlegende Berek verstorben

Der österreichische Eishockeysport trauert um einen ganz Großen: Trainerlegende Miroslav Berek verstarb rund um den Jahreswechsel im 82. Lebensjahr.

In Graz machte sich Miroslav Berek rund um die Jahrtausendwende einen Namen, als er die Graz99ers in ihrer Debütsaison von der Nationalliga in die Bundesliga führte.

Seine Trainerstationen führten den Tschechen nach Kapfenberg, Feldkirch, Graz und Innsbruck sowie nach Deutschland, Italien und in die Schweiz. In Österreich betreute Berek verschiedene Nationalmannschaften für den Österreichischen Eishockeyverband.

Berek widmete sein Leben dem Eishockey, obwohl er zunächst auch im tschechischen Fußball eine gute Figur machte. Mit 40 Jahren beendete Berek seine Profikarriere im Eishockey und gab sein Wissen als Trainer, bis ins hohe Alter hatte er eine gültige Trainerlizenz, an jüngere Generationen weiter. Sein Lebensmotto blieb als Aktiver wie als Betreuer dasselbe: "Trainiere hart, trainiere ehrlich!"