Silber für Eschenberger

Kurt Eschenberger, langjähriger Präsident des Steirischen Eishockeyverbandes, erhielt das "Silberne Ehrenzeichen der Republik Österreich".

In festlichem Rahmen wurde am Minoritenplatz in Wien die Verleihung des "Silbernen Ehrenzeichens der Republik Österreich" für die Verdienste um den Sport an Kurt Eschenberger von Mag. Roland Weinert, MAS, MSc (vormaliger Generalsekretär des Bundesministerium für öffentliche Dienste und Sport) in Vertretung von Bundespräsident Alexander van der Bellen durchgeführt.

Eschenberger stand dem Steirischen Eishockeyverband von 1987 bis 2018 als Präsident vor und wurde 2018 zum Ehrenpräsidenten ernannt. Von 2004 bis 2012 war er Vorstandsmitglied des Österreichischen Eishockeyverbandes und wirkte im Besonderen in den Bereichen Nachwuchs sowie Aus- und Fortbildung.

Er war in die Organisation diverser internationaler Veranstaltungen, wie die IIHF Weltmeisterschaft der Herren 2005 in Wien und Innsbruck sowie die IIHF Weltmeisterschaft Division IA der Damen in Graz (2009 und 2017), federführend tätig. Unter seiner Führung und tatkräftigen Mithilfe wurden 2006 das "Sportleistungszentrum des Landes Steiermark" für Eishockey und 2018 die "Eishockey Akademie Steiermark" gegründet.