Geschult für den Start

Zwei Wochenenden, zwei Seminare und an die 300 Teilnehmer: Der Österreichische Eishockeyverband hat die Punkterichter der österreichischen Vereine auf die neue Saison eingestimmt.

Erste Bank Young Stars League

Wenn Anfang September die diversen Ligen und Meisterschaften in Österreich und dem umliegenden Ausland ihren Start aufnehmen, muss auch eine Berufsgruppe, die meist aus ehrenamtlichen Helfern besteht, bestens vorbereitet sein.

Nicht nur die Spieler auf dem Eis, sondern auch die Personen hinter der Bande, hinter dem Plexiglas geben von Wochenende zu Wochenende, von Spiel zu Spiel stets ihr Bestes. Die Punkterichter und deren Team sind ein wichtiger Bestandteil im Eishockey.

So ist es auch notwendig, dass der Österreichische Eishockeyverband stets vor Beginn einer neuen Saison zu Schulungen für den "Electronic Game Report" einlädt. An zwei Wochenenden im August wurden an die 300 Punkterichter vom ÖEHV und seinem Statistikpartner Hockeydata auf den neuesten Stand der Dinge gebracht.

In Graz fanden sich insgesamt 165 Personen ein, davon waren 65 zum ersten Mal dabei. Eine Woche später in Salzburg kamen 130 Personen zu den Seminaren. Martin Kogler (ÖEHV) und Martin Vejvar (Hockeydata) führten durch den Tag, von Seiten der Schiedsrichter wurden die Schulungen von Herbert Orthacker und Thomas Loicht unterstützt.

EWHL Supercup