Innsbrucker Begeisterung für das Mentoring

Entwicklungs- und Ausbildungsleiter Roger Bader hielt in dieser Woche den zweitägigen Mentoring-Kurs in Innsbruck ab und erntete auf seiner vierten Station wieder viel Lob und Begeisterung.

Nach EV UPC Vienna Capitals, EC-KAC und dem Dornbirner EC veranstaltete Roger Bader, Entwicklungs- und Ausbildungsleiter des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV), gemeinsam mit dem HC TWK Innsbruck die nächste Station im Mentoring-Programm für Klubs und Nachwuchstrainer.

Neben den Trainern des veranstaltenden Vereins nahmen auch einige Coaches aus dem Umland an diesem Ausbildungskurs teil. "Es war erneut ein sehr guter Kurs, der von Trainern und Kinder mit Begeisterung umgesetzt wurde. Manfred Kuchinka hat diese beiden Tage gut organisiert", meinte Bader nach den vier grundlegenden Theorieeinheiten sowie den Eistrainings mit den Nachwuchsspielern.

Manfred Kuchinka, HC TWK Innsbruck: "Wir hatten an die 15 Trainer bei diesem Kurs dabei. Trainer wie Spieler haben die Einheiten sehr gut aufgenommen und werden sicher einiges für ihre Zukunft mitnehmen. Roger Bader hat seine Ansichten vom Eishockey sehr gut dargestellt und wir würden uns freuen, wenn wir ihn noch einmal in Innsbruck begrüßen dürften."