Besucherrekord beim Tag des Sports

Beim 14. Tag des Sports hat alles gepasst: Über 400 Sportstars, 130 Mach-Mit-Stationen, Kaiserwetter mit bis zu 26 Grad und rund 528.000 zufriedene Fans auf dem Wiener Heldenplatz.

Es zeichnete sich bereits kurz vor dem offiziellen Beginn um 10 Uhr am 20. September ab: Tausende Sportfans und solche, die es noch werden wollen, strömten auf den Wiener Heldenplatz.

Sei es um vielleicht eine neue Sportart kennenzulernen oder einem seiner Idole endlich einmal die Hand zu schütteln und ein Autogramm abzustauben. An beidem mangelte es nicht: Über 130 Mach-Mit-Stationen luden die Teilnehmer ein, eine (neue) Sportart kennenzulernen und auch gleich vor Ort auszuprobieren.

Natürlich waren auch wieder sämtliche Sportstars vor Ort, um einerseits die offizielle Ehrung des Sportministeriums zu empfangen und natürlich andererseits das Bad in der Menge zu genießen und Autogramme zu schreiben. Am Stand des Österreichischen Eishockeyverbandes versammelten sich die Fans des EV Vienna Capitals, um von Benoit Gratton und Dustin Sylvester Autogramme zu bekommen.

Gegen Mittag platzte der Heldenplatz wortwörtlich aus allen Nähten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich der neue Besucherrekord ab. Am späten Nachmittag folgte die Bestätigung schwarz auf weiß: 528.000 Besucher bedeuteten einen neuen, eindrucksvollen Rekord.

Den ganzen Tag wurden auf der Ehrungsbühne vor tausenden, begeisterten Besuchern Österreichs erfolgreichste Sportlerinnen und Sportler aus allen Sportarten geehrt. Kurz nach 20 Uhr verließen tausende Sportfans zufrieden und glücklich den Heldenplatz. Am 19. September 2015 folgt dann die nächste Ausgabe dieses erfolgreichen Events.