1. Coaches Clinic in Kapfenberg

Von Freitag bis Samstag fand in Bruck/Mur und Kapfenberg die erste Coaches Clinic im Rahmen des Projektes "Austrian Hockey 2017" statt.

Im Rahmen des Projektes "Austrian Hockey 2017", das im Austrian Hockey Board ins Leben gerufen wurde, fand am vergangenen Wochenende die erste Coaches Clinic in Bruck/Mur und Kapfenberg statt.

An diesem Seminar haben, neben dem prominenten U20-Nationalteam-Betreuerstab mit Head Coach Dieter Kalt jr. und seinen Assistenten Christoph Brandner, Herbert Hohenberger und Reinhard Divis, alle Trainer der ÖEHV National- und Auswahlteams, sowie die Head Coaches der österreichischen Vereine (bis hinunter zur U16-Altersklasse) teilgenommen.

In dem zweitägigen Meeting ging es um das zentrale Thema "Austrian Hockey in der Zukunft". Zudem wurden unter anderem auch die beiden europäischen Topnationen Finnland und Schweiz unter die Lupe genommen, sowie ebenso ein Blick auf die Arbeit des Österreichischen Fußballbundes (ÖFB) mit dem Thema "Der österreichische Weg" geworfen.

Die Seminarinhalte kamen von Manny Viveiros (ÖEHV Head Coach Senioren), Alpo Suhonen (ÖEHV Sportdirektor), Dr. Gerold Maier (ÖEHV Nachwuchskoordinator U11-U14), Rupert Marko (ÖFB Teamchef Nachwuchs Nationalteam), Jukka Tiikkaja (FIN, Development Chef des Finnischen Eishockeyverbandes), Roger Bader (SUI, Swiss Hockey) und Harri Hakkarainen (FIN, Sportmediziner und Sportwissenschafter, Off-ice und Conditioning Chef des finnischen Eishockeyverbandes).

"Es wurden die Strukturen im Eishockey in Finnland und der Schweiz vorgestellt. Außerdem wurde über Ernährung und Trainingsmethoden gesprochen. Auch Rob Daum und Manny Viveiros waren unter den Vortragenden, die beiden referierten über Taktik. Mir hat es sehr gut gefallen", erzählte Herbert Hohenberger.