ÖEHV-Präsident weiter im ÖOC-Vorstand

Dr. Dieter Kalt, Präsident des Österreichischen Eishockeyverbandes, wurde am Dienstag bei der ordentlichen Hauptversammlung des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) für weitere vier Jahre bis 2016 in den Vorstand des ÖOC gewählt.

Am Dienstag fand in Wien die ordentliche Hauptversammlung des Österreichischen Olympischen Comités statt, in der Dr. Karl Stoss in seinem seit 2009 ausgeübten Amt als Präsident des ÖOC bestätigt wurde.

Als Vizepräsidenten fungieren Peter Schröcksnadel (wiedergewählt), Elisabeth Max-Theurer und Otto Flum (beide neu gewählt). Der Präsident des Österreichischen Eishockeyverbandes, Dr. Dieter Kalt, gehört weitere vier Jahre bis 2016 dem Vorstand des ÖOC als stimmberechtigtes Mitglied an und ist damit im neu gewählten Vorstand der längstdienende Funktionär (seit 1996).

"Es sind einige neue Personen in den Vorstand gekommen. Ich bin froh, dass ich für weitere vier Jahre den ÖEHV in diesem wichtigen österreichischen Gremium vertreten darf", meinte Dr. Kalt nach seiner Wiederwahl.

Die nächsten Olympischen Winterspiele finden 2014 in Sotschi/Russland statt. Das ÖOC engagiert sich bereits bei Trainingslagern diverser Wintersportarten. Für den ÖEHV wird es schon im Februar 2013 ernst, denn da steht in Bietigheim-Bissingen die Olympiaqualifikation gegen Gastgeber Deutschland, Italien und einen Qualifikanten auf dem Programm. Nur der Sieger wird ein Jahr später auch beim olympischen 12-Nationen-Turnier am Schwarzen Meer teilnehmen können.