Zweiter Erfolg über Italien

Nach dem 4:2 (1:1, 2:1, 2:0) Sieg über Italien am Vortag gelang dem österreichischen U16 Nationalteam auch bei der Revanche ein Sieg.

Im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb von 24 Stunden waren beiden Mannschaften im ersten Drittel die Strapazen der letzten intensiven Woche anzumerken. Österreich nutzte die Fehler der Italienischen Defensive Eiskalt aus und ging durch Tore von Marco Richter und zweimal Ruslan Gelfanov (Bild links) mit 3:0 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel, das durch viele Strafen geprägt war, verabsäumte das Team Austria 95 die Vielzahl der erarbeitenden Tormöglichkeiten zu nutzen und den Vorsprung auszubauen. Die Italiener konnten durch 2 Powerplaytore gegen Ende des 2.Drittels auf 3:2 verkürzen.

Der bessere Start in das letzte Drittel gelang den Österreicher die durch Marco Richter das 4:2 erzielen konnten, gegen Ende des Spieles war den Spielern die Müdigkeit anzumerken und durch ein weiteres Powerplaytor der Italiener 1 Minute vor dem Ende wurde die Schlußphase noch einmal sehr spannend. Die Spieler gaben noch einmal alles und konnten den knappen Vorsprung nach Hause spielen.

Das Trainerteam war mit der Einstellung und den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Eine sehr engagiert Mannschaft die am Eis und Off Ice bei jeder Einheit mit 100% Einsatz arbeitet, genau diese Attribute die sich jedes Trainerteam wünscht, zeichnet dieses Team aus.

Der nächste geplante Treffen der Mannschaft ist im Dezember bei einem internationalen Turnier in Ungarn.

Team Austria 95 – Italien 95 4:3 ( 3:0 0:2 1:1)

Tore: Richter 2; Gelfanov 2;