Willkommen an Bord!

Mit 1. November gibt es ein neues Gesicht beim Österreichischen Eishockeyverband. Die Pressestelle hat einen neuen Leiter.

Anfang November gab es bei der Pressestelle im Österreichischen Eishockeyverband einen Neuzugang. Johannes Auer hat uns nach nur einem Jahr wieder verlassen. Auf diesem Weg wünschen wir ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute.

Seine Funktion als Pressebeauftragter wird ab sofort Florian Russmann übernehmen. Seit 2001 lebt der gebürtige Steirer bereits in Wien, wo er auch das Bakkalaureats-Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien abgeschlossen hat.

Seine ersten beruflichen Erfahrungen machte der 29-Jährige bei der LAOLA1 multimedia GmbH, wo er im Herbst 2003 mit einem Praktikum begann. Mit der Vollanstellung zweieinhalb Jahre später übernahm Florian Russmann auch die Leitung des Eishockey- und Golf-Resorts.

In dieser Funktion knüpfte er auch die ersten Kontakte zum Österreichischen Eishockeyverband, als es darum ging für das Powerplay-Magazin Berichte über die Erste Bank Eishockey Liga zu verfassen.

In seinen nunmehr sieben Jahren als Eishockey-Journalist war auch das österreichische Nationalteam stets ein wichtiger Punkt in seiner Berichterstattung, begleitete er die Mannschaft doch zu diversen Weltmeisterschaften und Olympia-Qualifikationen.

"Ich bin froh, dass wir einen mit dem Eishockey-Sport bestens vertrauten Journalisten für unsere Presseaufgaben gewinnen konnten. Wir ersuchen die österreichische Presse um eine positive Aufnahme unseres neuen Kollegen und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit mit dem ÖEHV", erklärt Dr. Dieter Kalt, Präsident des Österreichischen Eishockeyverbandes

"Ich freue mich schon auf die Herausforderung, den Eishockey-Sport von einer anderen Seite kennenzulernen", erklärt Florian Russmann.

Im Namen des Österreichischen Eishockeyverbandes heißen wir unser neues Mitglied herzlich Willkommen!