ÖEHV Hockeycamps 2010 haben begonnen

Die Eiszeit hat für die ersten Teilnehmer der ÖEHV Hockeycamps 2010 endlich begonnen. In Zeltweg starteten mit dem Skills- und Torhüter Camp die ersten von insgesamt sechs Hockeycamps bis Ende August.

ÖEHV Hockeycamps – Startschuss erfolgt

Am vergangenen Wochenende erfolgte in Zeltweg mit dem Skills Camp in der Steiermark der Startschuss zu den ÖEHV Hockeycamps 2010. Dabei steht vor allem die Arbeit an den  individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer im Vordergrund. Es werden sowohl die Stärken und Talente verstärkt, wie auch die Schwächen ausgemerzt. Nicht zuletzt aufgrund der tollen Infrastruktur des neu gestalteten Sportzentrum in Zeltweg stellte das Skills Camp einen optimalen Auftakt in die ÖEHV Hockeycamps 2010 dar.

Torhütercamp mit Andy Jorns

Zeit zum Verschnaufen bleibt für die Organisatoren aber keine, denn schon heute geht es nahtlos in das zweite Camp über – das Torhütercamp. Dabei hat man mit Andy Jorns einen unbestrittenen Meister seines Faches zur Seite. Der ehemalige Chef der Torhüterausbildung im Schweizer Eishockeyverband (SEHV) und Goaliecoach beim SC Bern Ambri Piotta leitet bis einschließlich Samstag die Ausbildung der jungen Goalies. Dabei stehen ihm zwei renommierte Torhüter zur Seite. Einerseits der aktuelle Goalie vom ATSE Graz, Markus Seidl, für den es die letzte Vorbereitung auf die anstehende Nationalligasaison ist. Andererseits mit Robert Slavik ein Mann, der sich vor allem in Zeltweg einen nachhaltigen Namen gemacht hat. Der ehemalige tschechische Nationalteamgoalie spielte lange Jahre in Zeltweg und sich dabei auch in die Herzen der Zuschauer. Beim neu gegründeten Eishockeyverein Zeltweg 2010 wird er als sportlicher Leiter ebenfalls aktiv sein.

Aufgrund dieser hochkarätigen Besetzung ist natürlich auch der Leiter der Division Hockeycamps des ÖEHV, Kurt Eschenberger sehr zufrieden. „Heuer sind wir bei den Trainern und Betreuern sehr gut besetzt. Speziell die Goalies geben ihr Wissen nicht nur theoretisch weiter, sondern zeigen es selbst am Eis vor, wie es geht.“ Doch auch abseits des Eises gibt es schon positive Erkenntnisse. „Die neue geschlossene Kooperation mit der Firma BAUER ist sehr gut angelaufen und auch organisatorisch haben wir alles gut im Griff. Man sieht, dass im Vorfeld gut gearbeitet wurde.“

Alles auf Schiene

Auch wenn der Großteil der Arbeit noch zu erledigen ist, so kann aber auch ÖEHV Sportmanager Harald Springfeld schon ein erstes positives Fazit ziehen. „Man hat jetzt schon gesehen, dass die langen und intensiven Vorbereitungen Früchte getragen haben. Bislang hat alles reibungslos funktioniert. An dieser Stelle ein großes Dankeschön auch an Gerhard Sporer und Walter Grud die uns fachspezifisch und mit EDV Belangen großartig unterstützen“, so Springfeld, der gleichzeitig positiv in die nahe Zukunft blickt. „Ich denke, dass wir dem großen Ansturm ab Sonntag gewachsen sind. Bei den U15 und U16 Camps in Zeltweg und dem U14 Camp in Villach ab kommendem Sonntag erwarten wir die nächsten 160 Kinder.“

Impressionen der ÖEHV Hockeycamps gibt es in einem knapp vierminütigen Video unter folgenden Link:
www.youtube.com/watch

ÖEHV Hockeycamps Termine 2010 auf einen Blick:

Skills Camp | C1
Jahrgang 1993-2000
25.07.-31.07.2010, Zeltweg

Torhüter Camp | C2
Jahrgang 1993-2000
27.07.-31.07.2010, Zeltweg

U16/U15 Camp | C3
Jahrgang 1995/96
01.08.-07.08.2010, Zeltweg
 
U14 Camp | C4
Jahrgang 1997
01.08.-07.08.2010, Villach

U13 Camp | C5
Jahrgang 1998
08.08.-14.08.2010, Villach

U12/U11 Camp | C6
Jahrgang 1999/00
15.08.-21.08.2010, Villach

Mehr Informationen rund um die Hockeycamps sind auch auf der offiziellen ÖEHV Hockeycamps Website unter www.hockeycamps.at zu finden.