ÖEHV geht bei Ausbildung neue Wege

In Sachen Trainerausbildung geht der ÖEHV neue Wege mit dem Ziel, in Zukunft auch Eishockeyspielern die Chance zu geben, berufsbegleitend - sozusagen neben dem aktiven Eishockey - ihre Trainerausbildung zu absolvieren.

Bereits am Beginn zeichnete sich ab, dass die Eishockeycracks rund um Martin Ulrich, Dieter Kalt, Gregor Baumgartner, Harald Ofner und Co. eine gute Figur nicht nur am Eis, sondern  auch im „Klassenzimmer“ machten.

Für den Leiter der Bundessportakademie Graz (BSPA), Dir. Mag. Wolfgang Frühwirth brachte der Kurs auch eine neue Herausforderung mit sich. Galt es doch, diese Art der Ausbildung in das Ausbildungsprogramm der BSPA zu integrieren und speziell auch auf die Bedürfnisse und Erfahrungen der Eishockeycracks einzugehen.

„Die Zusammenarbeit mit dem ÖEHV verläuft sehr professionell und es macht Spaß, mit dem Ausbildungsteam des österreichischen Eishockeyverbandes unter der Leitung von Kurt Eschenberger zusammenzuarbeiten“, so Frühwirth.

Kurs erfüllte alle Erwartungen

In den Genuss mit den Eishockeyprofis zusammenzuarbeiten kam aber nicht nur das ÖEHV Ausbildungsteam, sondern auch zahlreiche andere Traineranwärter welche die Ausbildung ebenfalls erfolgreich abgeschlossen haben. So gab es auch Zeit, am und abseits des Eises über Theorie und Praxis zu diskutieren und die Meinungen auszutauschen.

Für ÖEHV Trainerreferent Kurt Eschenberger (Bild rechts) war der Kurs ein voller Erfolg: „Wir haben uns große Mühe gegeben und die Art der Ausbildung, die Lehrinhalte sowie die Praxis wurde speziell auf die Anforderungen abgestimmt. Die Integration ehemaliger Nationalteam- und Bundesligaspieler kann in Zukunft sehr wertvoll für das österreichische Eishockey sein und wir haben gesehen, dass die Absolventen auch diesen Weg einschlagen wollen.“

Für die fachspezifische Leitung im Rahmen des ÖEHV Ausbildungsteams sind Herbert Pöck und Helmut Keckeis zuständig. Man ist sich sicher, dass die Ausbildung in dieser Art und Weise positive Auswirkungen für den Nachwuchs in Österreich in Zukunft haben wird.