Nachhaltigkeit und Rekorde

Vergangenes Wochenende wurden die diesjährigen Hockeycamps des Österreichischen Eishockeyverbandes erfolgreich abgeschlossen. 352 Spieler haben die diversen Nachwuchsprogramme absolviert. Der ÖEHV bedankt sich bei allen Spielern und Eltern für das Vertrau

Auch 2011 wurden alle Rekorde gebrochen: der Zustrom hält an und das aus gutem Grund. Die ÖEHV-Hockeycamps haben sich zu DER Adresse in Sachen Hockeycamps entwickelt und sind international kaum zu überbieten.

Die sportlichen Programme, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Eishockeyverband IIHF, die Datenbank und das ÖEHV-Hockeycamps-Athletenportal sind nicht nur für den großen Erfolg, sondern auch für die Nachhaltigkeit verantwortlich.

Derzeit steckt man noch mitten in der Auswertung der verschiedensten Daten, die erhoben wurden, schon bald sind diese dann auch online für die Athleten abrufbar.

Auch wenn die Teilnehmeranzahl groß ist, wird durch das ausgeklügelte System wie Stationstraining, Gruppengröße bzw. Ablaufpläne die Qualität sichergestellt.

Dazu kommen unsere verlässlichen Partner Bauer, Peeroton, Ricoh und auch Sportastic, die ihren Teil dazu beitragen, dass wir ein perfektes Programm bieten können.

Die Zahlen zu den Hockeycamps
352 Kinder und Jugendliche
52 Trainer und Betreuer
120 Detailpläne
1.760 Äpfel
700 Pucks
13.000 Liter Peeroton Mineralgetränk
…sind nur ein kleiner Auszug dessen, was die ÖEHV-Hockeycamps erfolgreich macht.

Der ÖEHV bedankt sich für das abermalige Vertrauen, den tollen Einsatz der Trainer und Betreuer und vor allem bei den Teilnehmern. Sämtliche Nachwuchscracks haben gezeigt, dass sie ganz nach oben wollen, und wir konnten unseren Teil dazu beitragen.

Abschließend wünschen wir eine erfolgreiche Eishockeysaison und freuen uns jetzt schon auf den ÖEHV-Hockeycamps im Sommer 2012!

Offizielle Homepage: www.hockeycamps.at