Hockeycamp bei Michael Grabner

Der vergangene Montag ging nicht nur bei den Hockeycamps in die Geschichtsbücher ein. Michael Grabner wurde gebeten, sich ins Ehrenbuch der Stadt Villach einzutragen - unsere U13-Cracks waren live dabei!

Einen besonderen Leckerbissen gab es für die Teilnehmer des U13-Camps in Villach. Villachs Bürgermeister Helmut Manzentreiter bat NHL-Senkrechtstarter Michael Grabner, der sich zurzeit in Villach auf Heimaturlaub befindet, sich ins Ehrenbuch der Stadt einzutragen.

Und da lag es auf der Hand, dass man sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ, bei diesem Event dabei zu sein.

Und so fuhr der Bus gegen 18:00 Uhr ins Villacher Rathaus, wo bereits vor der Türe zahlreiche Eishockeyfans Schlange standen. Grabner, der in der vergangenen Saison bei den New York Islanders insgesamt 34 Tore erzielte, nahm sich im Anschluss dann auch für jeden Zeit Autogramme zu schreiben und für Fotos zur Verfügung zu stehen.

Mit Sicherheit ein unvergesslicher Abend für Grabner, der von den zahlreichen Nachwuchscracks nicht nur umringt, sondern auch gefeiert wurde und natürlich für unsere Cracks, die dabei sein konnten.

Grabner hat sich damit seinen Traum von der NHL erfüllt. Gleichzeitig will er auch zeigen, dass diese Saison kein Einzelfall war und an die Erfolge anschließen.

Das Team der New York Islanders wurde umgebaut, es ist ein junges Team mit einigen Routiniers - "da könnte daraus was entstehen", meint Grabner, der die Tage in seiner Heimat genießt und sich gleichzeitig auf die kommende Saison vorbereitet.

Die ÖEHV-Hockeycamps wünschen Michael Grabner für die weitere Zukunft alles Gute!