Auswärtssieg von Lugano

Der HC Lugano geht in der Halbfinalserie der Schweizer Nationalliga A wieder in Führung. Für den EHC Biel setzt es eine knappe Auswärtsniederlage.

Der HC Lugano gewinnt am Dienstag ein knappes Spiel bei Servette Genf mit 4:3 nach Verlängerung. Lugano macht gegen Ende des zweiten Drittels einen 0:2-Rückstand wett, muss dann trotz einer 3:2-Führung noch den Ausgleich in der Schlussphase hinnehmen. Nach 72 Sekunden der Verlängerung gelingt Damien Brunner der Siegtreffer. Damit geht der Klub von Stefan Ulmer in der "Best-of-Seven"-Halbfinalserie der Schweizer Nationalliga A mit 2:1 in Führung.

Im zweiten Spiel der "Best-of-Seven"-Serie um den Klassenerhalt verliert der EHC Biel mit 0:1 bei den SCL Tigers, denen damit der Ausgleich zum 1:1 gelingt.