Setzinger ist NLB-Vizemeister

Oliver Setzinger verpasste mit dem HC Lausanne den Gewinn der Schweizer Nationalliga B. Gegen den EHC Visp hatte der Klub des Wieners in der Finalserie keine Chance.

Mit dem HC Lausanne und dem EHC Visp standen nicht gerade die Favoriten im Finale der Schweizer Nationalliga B.

In dieser Endspielserie (Best of Seven) setzte sich der Sechste des Grunddurchgangs souverän mit 4:0 Siegen durch. Bis auf Spiel zwei wurden alle vier Begegnungen mit nur einem Tor Unterschied entschieden.

Damit ist die Saison von ÖEHV-Teamstürmer Oliver Setzinger und dem HC Lausanne in der Schweiz zu Ende. Der Wiener verbuchte in den Finalspielen zwei Tore und einen Assist, in den gesamten Playoffs sechs Tore und zehn Assists. In der Regular Season war Setzinger mit 66 Scorerpunkten (18/48) fünftbester Spieler der Liga.

Thomas Pöck steckt noch mitten im Abstiegskampf. Der ÖEHV-Teamverteidiger erzielte im vierten Duell im "Best of Seven" zwischen Rapperswil-Jona und Ambri-Piotta (Endstand 3:2) das 1:0 für die Lakers.

In der Serie steht es 2:2, der Verlierer spielt gegen NLB-Meister Visp um den zwölften Platz in der Nationalliga A.