Text: Foto: Andreas Robanser Text: eishockey.at

Mit zwei Erfolgen zur WM

Österreichs U20 bezwingt Polen auch im zweiten Länderspiel mit 5:2. Trainerteam verkündet WM-Kader.

Seit Sonntag hat sich die österreichische U20-Nationalmannschaft auf die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A vorbereitet. Im Rahmen dieses Trainingslager bestritt das Nationalteam zwei Länderspiele gegen Polen, die beide mit jeweils 5:2 gewonnen wurden. Im Anschluss hat Head Coach Alexander Mellitzer sein WM-Team benannt. 

Copyright: Andreas Robanser

Copyright: Andreas Robanser

Mit zwei Erfolgserlebnissen hat die österreichische U20-Nationalmannschaft die letzte Phase der Vorbereitung auf die IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA, die am Sonntag in Frankreich eröffnet wird, bestritten.


Seit Sonntag befindet sich das Team von Head Coach Alexander Mellitzer in Wien im Trainingslager und absolvierte im Rahmen dieser WM-Vorbereitung zwei Länderspiele gegen Polen. Die erste Partie am Dienstag konnte Österreich nach etwas zerfahrenem Beginn schlussendlich überlegen gestalten und feierte am Ende einen verdienten 5:2-Sieg. Die Treffer für Österreich erzielten Benjamin Baumgartner sowie Yannic Pilloni und Marco Rossi, die sich jeweils doppelt in die Torschützenliste eintragen konnten.

Auch das letzte Spiel vor den Titelkämpfen in Frankreich konnte die österreichische Auswahl gegen Polen wieder mit 5:2 für sich entscheiden. Österreich Tore erzielten Julian Klöckl, Marco Rossi, Nico Feldner, Timo Harnisch und David Maier. 

Teamchef zieht positives Fazit

Copyright: Andreas Robanser

Copyright: Andreas Robanser

„Das waren für uns zwei gute Länderspiele zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, Polen hat uns körperlich und spielerisch einiges abverlangt. Unser Hauptziel bei der Weltmeisterschaft ist der Klassenerhalt, wir schauen aber von Spiel zu Spiel. Wir wollen uns mit unserem jungen Team gegen die internationalen Gegner gut präsentieren“, zieht Head Coach Alexander Mellitzer ein positives Fazit. Direkt nach Spielschluss hat das Trainerteam den erweiterten Kader um fünf Spieler reduziert und den finalen Kader für die IIHF U20 Weltmeisterschaft der Division I Gruppe A verkündet.  

Den Mittwochabend nutzt das Team noch für ein gemeinsames Teambuilding-Event, bevor Donnerstagnachmittag die Anreise zur WM nach Frankreich erfolgt. Am Sonntag beginnen für die U20-Nationalmannschaft die Titelkämpfe in Courchevel und Meribel, Auftaktgegner ist Gastgeber Frankreich. Als Favoriten gelten für Sportdirektor Roger Bader Deutschland, Frankreich und Absteiger Lettland, für seine Mannschaft bleibt der Schweizer realistisch: „Unser Ziel ist es, den Klassenerhalt so früh wie möglich zu fixieren.“

U20-Nationalmannschaft 03.-06.12.2017: Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A
Ort: Wien
05.12.2017, 16:30 Uhr: Österreich – Polen 5:2 (0:1,3:1,1:0)
Tore: Pilloni (26./PP, 28.), Rossi (30./PP2, 40.), Baumgartner (42.) bzw. Lyszczarczyk (20., 33.)
Strafminuten: 8 bzw. 16

06.12.2017, 14:30 Uhr: Österreich – Polen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)
Tore: Klöckl (2.), Rossi (9.), Feldner (23.), Harnisch (42.), Maier (54.) bzw. Pas (13.), Jarosz (28.)
Strafminuten: 16 bzw. 16

10.-18.12.2016: IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A
Ort: Courchevel & Meribel/Frankreich Teilnehmer: Österreich, Lettland, Deutschland, Frankreich, Kasachstan, Ungarn
10.12.2017, 18:00 Uhr: Österreich - Frankreich (kostenpflichtiger Livestream)
12.12.2017, 19:00 Uhr: Deutschland - Österreich (kostenpflichtiger Livestream)
13.12.2017, 19:00 Uhr: Lettland - Österreich (kostenpflichtiger Livestream)
15.12.2017, 19:00 Uhr: Kasachstan - Österreich (kostenpflichtiger Livestream)
16.12.2017, 16:00 Uhr: Österreich - Ungarn (kostenpflichtiger Livestream)

U20 Team Austria Kader
U20_Kader WM Frankreich