Knappe Niederlage

Im zweiten Vorbereitungsspiel gegen Schweden musste sich die österreichische Nationalmannschaft nach einem harten Kampf knapp geschlagen geben.

A-Team Herren

Es war eine enge Angelegenheit im zweiten Aufeinandertreffen der österreichischen Nationalmannschaft mit dem neunfachen Weltmeister Schweden am Donnerstagabend in Wien. Nicht einmal 24 Stunden nach dem 2:6 in Linz gab es in der Albert-Schultz-Eishalle eine knappe 3:4-Niederlage vor 1.600 Zuschauern.

Österreich, das kurz vor Beginn mit Kapitän Thomas Raffl einen Ausfall zu beklagen hatte, begann diese Partie äußerst erfolgreich, im ersten Powerplay traf Erik Kirchschläger mit seinem ersten Tor für das rot-weiß-rote Team zum 1:0. Knapp zehn Minuten lagen die Österreicher in Führung, ehe die Schweden zum verdienten Ausgleich kamen. In einer ähnlichen Tonart ging es im zweiten Abschnitt weiter, als die skandinavischen Gäste auf 3:1 davonzogen.

Die Hausherren ließen aber in den letzten 20 Minuten nicht locker und schafften mit einem Doppelschlag kurz vor Spielende den Ausgleich. Brian Lebler und Alexander Rauchenwald (ebenfalls sein erster Treffer) sorgten innerhalb von 83 Sekunden auf 3:3. Dass es aber nicht in eine Verlängerung ging, dafür war schlussendlich Pär Lindholm mit seinem Tor zum 4:3 49 Sekunden vor dem Ende verantwortlich.

"Auch wenn wir zweimal verloren haben, waren es für uns sehr wichtige Spiele. In beiden Partien wurde uns das hohe internationale Tempo vor Augen geführt", meinte Trainer Roger Bader. "Wir sind von Drittel zu Drittel stärker geworden und haben uns damit gut auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Hier warten mit Kasachstan und Ungarn zwei schwere Spiele zum Auftakt."

Nach einem freien Wochenende startet die österreichische Nationalmannschaft am Montag in die finale Woche der Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A. In Innsbruck stehen noch sechs Trainingstage und zwei Länderspiele gegen Italien auf dem Programm.

SPIELTERMINE NATIONALTEAM

21. - 28.08.2016: Vorbereitung auf die finale Olympiaqualifikation
Orte: Wien und Oslo/Norwegen
24.08.2016, 20:20 Uhr: Österreich – Slowakei 0:2 (0:0,0:1,0:1)
Tore: Bubela (23.), Dravecky (60./EN)
Strafminuten: 4 bzw. 8

27.08.2016, 18:00 Uhr: Norwegen – Österreich 6:1 (1:0,4:0,1:1)
Tore: Zuccarello (4., 29.), Forsberg (23.), Bastiansen (27./PP2), Kristiansen (39./PP, 53.) bzw. Kristler (42./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 20

28.08.2016, 17:00 Uhr: Norwegen – Österreich 6:2 (1:0,2:0,3:2)
Tore: M. Olimb (18./PP), K. Olimb (30.), Roymark (35.), Zuccarello (53.), Trettenes (54.), Roest (60./Penalty) bzw. T. Raffl (42.), Kristler (49./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 16

29.08. - 05.09.2016: Finale Olympiaqualifikation
Ort: Riga/Lettland
01.09.2016, 19:30 Uhr (MESZ 18:30 Uhr): Österreich – Lettland 1:8 (1:2,0:3,0:3)
Tore: Hundertpfund (17.) bzw. Daugavins (6., 28./PP), Dzerins (12./SH), Bukarts (26.), Kenins (39.), Indrasis (44.), Dzierkals (47.), Abols (57.)
Strafminuten: 16 bzw. 12

02.09.2016, 15:30 Uhr (MESZ 14:30 Uhr): Deutschland – Österreich 6:0 (1:0,2:0,3:0)
Tore: Goc (15.), Hager (29.), Müller (38.), Reimer (43.), Schütz (55./PP), Draisaitl (59./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 8

04.09.2016, 14:00 Uhr (MESZ 13:00 Uhr): Japan – Österreich 0:3 (0:1,0:0,0:2)
Tore: Grabner (18./PP), Kristler (48./PP), T. Raffl (59.)
Strafminuten: 4 bzw. 8

31.10. - 06.11.2016: Euro Ice Hockey Challenge
Ort: Budapest/Ungarn
Gruppe A: Ungarn, Dänemark, Polen
Gruppe B: Österreich, Italien, Südkorea
03.11.2016, 15:30 Uhr: Österreich – Italien 2:0 (1:0,0:0,1:0)
Tore: Ulmer (9./PP), Unterweger (44./PP)
Strafminuten: je 8

05.11.2016, 16:30 Uhr: Südkorea – Österreich 6:4 (1:1,2:2,3:1)
Tore: Testwuide (1., 35.), Swift (36.), Cho (41./PP, 56.), Shin (52.) bzw. Kristler (4.), Viveiros (26./PP2), Woger (28./PP), Hofer (43.)
Strafminuten: 10 bzw. 14

06.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Dänemark 2:0 (1:0,0:0,1:0)
Tore: Kristler (4.), Hundertpfund (60./EN)
Strafminuten: je 8

06. - 12.02.2017: Österreich Cup
Ort: Graz/Österreich
Teilnehmer: Österreich, Slowakei, Norwegen, Frankreich
Alle Spiele der österreichischen Nationalmannschaft LIVE auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv!

09.02.2017, 16:30 Uhr: Frankreich – Norwegen 1:4 (0:2,1:0,0:2)
09.02.2017, 20:20 Uhr: Österreich – Slowakei 2:1 n.V. (1:0,0:0,0:1)
Tore: Woger (4.), Herburger (62.) bzw. Griger (54.)
Strafminuten: 8 bzw. 12

10.02.2017, 16:30 Uhr: Slowakei – Frankreich 1:3 (0:2,0:0,1:1)
10.02.2017, 20:20 Uhr: Österreich – Norwegen 2:1 n.P. (0:0,0:1,1:0)
Tore: Haudum (56.), Ganahl (Penalty) bzw. Strom (28.)
Strafminuten: 8 bzw. 4

11.02.2017, 14:30 Uhr: Norwegen – Slowakei 2:1 (0:0,1:0,1:1)
11.02.2017, 18:00 Uhr: Österreich – Frankreich 3:1 (0:0,2:1,1:0)
Tore: Woger (31., 60./EN), Cijan (35.) bzw. Lamperier (39.)
Strafminuten: 12 bzw. 10

19. - 23.03.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Wien

26. - 30.03.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Wien

02. - 07.04.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Linz und Wien
Jetzt geht's los: Tickets sichern!
05.04.2017, 20:20 Uhr, Linz: Österreich – Schweden 2:6 (0:1,1:3,1:2)
Tore: Hofer (30.), Lebler (53.) bzw. Gynge (7.), Bergström (24.), Zackrisson (27./PP), Lindholm (39.), Norman (56.), Burström (57.)
Strafminuten: je 4

06.04.2017, 17:50 Uhr, Wien: Österreich – Schweden 3:4 (1:1,0:2,2:1)
Tore: Kirchschläger (5./PP), Lebler (57.), Rauchenwald (59.) bzw. Petersson (15.), Everberg (23./PP), Gynge (26.), Lindholm (60.)
Strafminuten: 8 bzw. 10

10. - 17.04.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Neumarkt/Südtirol und Innsbruck
16.04.2017, 18:00 Uhr: Italien – Österreich
17.04.2017, 16:00 Uhr: Österreich – Italien

20. - 28.04.2017: IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A
Ort: Kiew/Ukraine
Fanreise zur IIHF Weltmeisterschaft
Tickets
22.04.2017, 20:30 Uhr (MESZ 19:30 Uhr): Österreich – Kasachstan
24.04.2017, 20:30 Uhr (MESZ 19:30 Uhr): Ungarn – Österreich
25.04.2017, 20:30 Uhr (MESZ 19:30 Uhr): Ukraine – Österreich
27.04.2017, 20:30 Uhr (MESZ 19:30 Uhr): Österreich – Südkorea
28.04.2017, 17:00 Uhr (MESZ 16:00 Uhr): Polen – Österreich