Turniersieg

Beim Vier-Nationen-Turnier in Polen verteidigte die österreichische U19-Nationalmannschaft erfolgreich den Titel. Die U15-Auswahl musste sich im Endspiel in Ungarn geschlagen geben.

Wie im Vorjahr kehrt die U19-Nationalmannschaft als Turniersieger aus Polen zurück. Nach Siegen gegen den Gastgeber und eine tschechische Auswahl gelang der Mannschaft von Trainer Alexander Mellitzer auch am Schlusstag eine beeindruckende Vorstellung. Gegen Ungarn gab es einen ungefährdeten 8:1-Erfolg, der einen ungeschlagenen Turniersieg einbrachte. "Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und waren in der letzten Partie defensiv sehr gut vorbereitet. Wir haben verdient gewonnen und einige Spieler haben sich in diesen internationalen Duellen hervorgetan", sagte Mellitzer abschließend.

Was an den ersten beiden Turniertagen nicht geklappt hat, holte die U18-Nationalmannschaft im letzten Spiel gegen Lettland nach. Mit einer kämpferischen Leistung und schnellen Scheibenbewegungen konnten die Österreicher einen 2:0-Sieg einfahren und nach den zwei Zu-Null-Niederlagen mit einem positiven Erlebnis aus Dänemark heimreisen. "Das Team hat einen klaren Aufwärtstrend zum Vortag erkennen lassen und wir können stolz auf diesen Sieg sein. Torhüter Marvin Kortin war der überragende Spieler auf dem Eis und lieferte eine mehr als solide Leistung ab. Dies benötigen wir auf diesem Niveau, um solche Spiele auch gewinnen zu können", resümierte Trainer Andreas Brucker.

Der Spielverlauf der U16-Nationalmannschaft gegen Frankreich war etwas anders als in den ersten beiden Spielen. Nach dem torlosen ersten Drittel konnte Österreich sehr schnell und einfach auf 3:0 davonziehen. Nach dem Torhüterwechsel verlor die ÖEHV-Auswahl für kurze Zeit den Faden. Der neue Keeper war noch nicht einmal richtig im Spiel angekommen stand es schon 3:3. Gleich zu Beginn des dritten Drittels konnten die Österreicher eine Überzahl zur erneuten Führung nutzen. Nach dem erneuten Ausgleich schafften die Gäste doch noch den verdienten Siegtreffer. "Es waren drei sehr gute enge Spiele, in denen wir viele Aufschlüsse auf die Kaderzusammenstellung für den Saisonhöhepunkt, das Sechs-Nationen-Turnier in Dänemark bekommen haben. Das Trainerteam ist stolz auf die Leistung der Mannschaft und die Stimmung im Team war hervorragend", meinte Trainer Thomas Wehrhan.

Im Finale des Vier-Nationen-Turniers in Budapest war erneut Italien ein Stolperstein für die österreichische U15-Nationalmannschaft. Nach dem 0:2 in der Vorrunde gab es im Duell um den Turniersieg eine 1:3-Niederlage. Zwar gelang acht Minuten vor dem Ende der Ausgleich zum 1:1, in den letzten vier Minuten konnten die Italiener aber noch zweimal anschreiben. "Die Mannschaft hat alles gegeben und hat im Schlussdrittel verdient den Ausgleich gemacht. Leider haben wir kurz vor dem Ende das 1:2 bekommen, danach konnten wir nicht mehr zulegen", meinte das Trainerteam.

Die U16-Nationalmannschaft gewann dreimal gegen Frankreich.

Die U16-Nationalmannschaft gewann dreimal gegen Frankreich.

06. - 12.02.2017: U19 Trainingslager und Vier-Nationen-Turnier
Ort: Sanok/Polen
Teilnehmer: Österreich U19, Polen U18, Ungarn U18, Moravia Tschechien U18
09.02.2017, 19:00 Uhr: Polen – Österreich 1:4
10.02.2017, 16:00 Uhr: Österreich – Moravia 4:0
11.02.2017, 11:00 Uhr: Ungarn – Österreich 1:8

06. - 12.02.2017: U18 Vier-Nationen-Turnier
Ort: Aalborg/Dänemark
Teilnehmer: Österreich, Dänemark, Norwegen, Lettland
09.02.2017, 15:30 Uhr: Norwegen - Österreich 2:0 (1:0,0:0,1:0)
10.02.2017, 19:30 Uhr: Österreich - Dänemark 0:5 (0:1,0:1,0:3)
11.02.2017, 12:30 Uhr: Österreich - Lettland 2:0 (1:0,1:0,0:0)
Tore Österreich: König, Pusnik

06. - 12.02.2017: U16 Länderspiele
Ort: Paris/Frankreich
09.02.2017, 18:00 Uhr: Frankreich – Österreich 2:3 (1:0,1:1,0:2)
Tore Österreich: Rüdisser (2), Wimmer

10.02.2017, 18:00 Uhr: Frankreich - Österreich 2:3 (0:1,0:0,2:2)
Tore Österreich: Kandemir, Harnisch, Skomar

11.02.2017, 15:15 Uhr: Frankreich - Österreich 4:5 (0:0,3:3,1:2)
Tore Österreich: Lindner, Harnisch, Frühwirth, Hochegger, Skomar

09. - 11.02.2017: U15 Vier-Nationen-Turnier
Ort: Budapest/Ungarn
Teilnehmer: Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien
09.02.2017, 12:40 Uhr: Ungarn - Österreich 1:4 (0:2,1:1,0:1)
Tore Österreich: Liesch (2), Tschofen, Schneiser

09.02.2017, 17:10 Uhr: Österreich - Italien 0:2 (0:1,0:0,0:1)

10.02.2017, 09:40 Uhr: Österreich - Slowenien 2:3 n.P. (0:1,1:1,1:0)
Tore Österreich: Mosaad, Rappold

10.02.2017, 20:10 Uhr: Österreich - Ungarn 3:2 (1:2,1:0,1:0)
Tore Österreich: Dobnig, Schmeiser, Thaler

11.02.2017, 12:40 Uhr: Österreich - Italien 1:3 (0:1,0:0,1:2)
Tor Österreich: Schmeiser